zur Tourismus-Seite
Stadt Sonthofen Stadt Sonthofen
kopfbild_sommer_6.jpg
kopfbild_sommer_9.jpg
kopfbild_sommer_2.jpg
kopfbild_sommer_7.jpg
kopfbild_sommer_5.jpg
kopfbild_sommer_8.jpg

Willkommen bei der Stadtverwaltung Sonthofen

Informationen zur Bundestagswahl

Am Sonntag, 24. September 2017 findet die Bundestagswahl statt. Mit dieser Wahl wird entschieden, welche Parteien für die nächsten vier Jahre in unser Parlament einziehen und wie sich dieses politisch zusammensetzen wird.

Das Wahlrecht ist eines der grundlegenden staatsbürgerlichen Rechte. Alle Wahlberechtigten sollten davon Gebrauch machen und so ihrer Meinung Geltung verschaffen. Auf sein Wahlrecht sollte daher niemand verzichten. Unsere Demokratie lebt davon, dass Sie als Bürgerinnen und Bürger diese bejahen und praktizieren.

Auf Ihre Stimme kommt es an

Mit ihrer Stimme nehmen Sie Einfluss auf die zukünftige Gestaltung Ihres unmittelbaren Lebensbereiches. Entscheiden Sie mit und gestalten Sie die weitere Entwicklung mit Ihrem Votum.

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt sind alle Deutschen im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz. Das aktive Wahlrecht setzt voraus, dass

  • das 18. Lebensjahr vollendet wurde
  • man nicht vom Stimmrecht ausgeschlossen ist
  • man seit mindestens drei Monaten in Deutschland eine Wohnung innehat oder sich sonst gewöhnlich dort aufhält.

Wahlberechtigt sind bei Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen auch Deutsche ohne Wohnung im Bundesgebiet (sog. Auslandsdeutsche).

Wo wird gewählt?

Sonthofen ist bei der Bundestagswahl in 14 Stimmbezirke und 7 Briefwahl-Stimmbezirke eingeteilt. Der jeweilige Stimmbezirk und der Wahlraum sind auf den Wahlbenachrichtigungskarten angegeben, die jeder Wahlberechtigte erhält.

Wann wird gewählt?

Die Stimmabgabe kann am Wahlsonntag, 24. September 2017, in der Zeit von 8 bis 18 Uhr erfolgen. Möglich ist auch die Abstimmung durch Briefwahl (s.u.).

Wie viele Stimmen werden vergeben?

Jede/r Wähler/in hat zwei Stimmen zu vergeben.

Wie wird gewählt?

Sie erhalten einen Stimmzettel. Mit der Erststimme wählen Sie eine/n Kandidaten/in im jeweiligen Wahlkreis, die Zweitstimme gilt der Landesliste einer Partei. Beide Stimmen können Sie unabhängig voneinander abgeben, d.h. haben Sie ihre Zweitstimme der A-Partei gegeben, können Sie mit Ihrer Erststimme trotzdem auch den/die Kandidaten/in der B-Partei wählen.

Wann ist ein Stimmzettel ungültig?

  • Wenn er leer abgegeben wird.
  • Wenn der Wille des Wählers nicht zweifelsfrei erkennbar ist.
  • Wenn er zusätzliche Bemerkungen oder Kennzeichnungen enthält.
  • Wenn das Wahlgeheimnis nicht gewahrt wird.

Möglichkeit der Briefwahl

Die Briefwahlausgabe erfolgt vom 28. August bis 22. September 2017 im Rathaus, Erdgeschoß, Zimmer 10 zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses:

  • Montag und Mittwoch 8 bis 12 und 13.30 bis 17 Uhr
  • Dienstag 8 bis 13 Uhr
  • Donnerstag und Freitag 8 bis 12 Uhr
  • und Freitag, 22.09.2017 12 bis 18 Uhr

Zur Beantragung der Briefwahl bringen Sie bitte die Wahlbenachrichtigungskarte und Ihren Ausweis mit. Sollte die Briefwahl für eine andere Person beantragt werden, achten Sie darauf, dass die Vollmacht auf der Wahlbenachrichtigungskarte ausgefüllt und unterschrieben ist. Sie können die Briefwahl auch schriftlich oder online über unser Bürgerserviceportal beantragen. Online können die Briefwahlunterlagen nur bis Donnerstag, 21. September 2017 beantragt werden.

Sollten Sie bis 3. September 2017 keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten haben, melden Sie sich bitte im Einwohnermeldeamt, Zimmer 1 (Tel. 08321/615-243).

Eingang der Briefwahlunterlagen

Der Wahlbrief für die Briefwahl muss bis spätestens am Wahltag, 24. September 2017, 18 Uhr bei der Stadt Sonthofen eingegangen sein. Bei Einwurf des Wahlbriefs in die Briefkästen der Deutschen Post oder AllgäuMail ab Samstag, 23. September 2017, ist ein rechtzeitiger Eingang nicht mehr gewährleistet. Für einen rechtzeitigen Eingang müssen Wahlbriefe ab Freitag, 22. September 2017 direkt in den Briefkasten der Stadt Sonthofen am Rathaus eingeworfen werden. Geht der Wahlbrief verspätet ein, so ist er zurückzuweisen.