zur Tourismus-Seite
Stadt Sonthofen Stadt Sonthofen
kopfbild_winter_1.jpg
kopfbild_winter_3.jpg
kopfbild_winter_8.jpg
kopfbild_winter_2.jpg
kopfbild_winter_6.jpg

Aktuelles aus Sonthofen

Stellungnahme des Ersten Bürgermeisters zur geplanten Schließung des Voith-Werks

22.10.2019 Stellungnahme des Ersten Bürgermeisters Christian Wilhelm zur geplanten Schließung des Voith Werkes in Sonthofen und gleichzeitig als Reaktion auf den Offenen Brief der Mitarbeiter

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VoithTurboGruppe,
an alle von der Standortverlagerung betroffenen Bürgerinnen und Bürger,

mit großer Bestürzung habe ich Anfang der Woche von der Schließung des Voith-Turbo Standortes in Sonthofen erfahren.

Eine Vielzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Sonthofen und der Region sind davon unmittelbar betroffen. In der gesamten Stadt fühle ich tiefes Bedauern und Unverständnis über diese Entscheidung seitens des Unternehmens.
Mein Vater war lange Zeit Mitarbeiter der damaligen Bayerischen Berg-, Hütten- und Salzwerke AG, tagtäglich spürten wir in der Familie den Stolz und den Geist des „BHS“, den Standort gibt es seit über 500 Jahren in Sonthofen.
Die nun durch die VoithGroup getroffene Standortschließung des Traditionsunternehmens geht nicht spurlos an uns allen vorüber und ich möchte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern versichern, dass ich mit vollen Kräften die bestmögliche Lösung für jeden einzelnen Betroffenen am Standort erreichen möchte.
Seit Bekanntgabe der Nachricht versuche ich mit den Mitarbeitern im Rathaus und mit vielen Akteuren (Geschäftsführung, Betriebsrat, Teilen der Mitarbeiter, Landrat, Landtagsabgeordnete und Wirtschaftsministerium, Gewerkschaften) Lösungen zur Sicherung des Standortes im Ganzen oder in Teilen zu erarbeiten. Auch für den Fall, dass tatsächlich Mitarbeiter das Unternehmen verlassen müssen, versuchen wir uns vorzubereiten und Lösungsansätze zu bieten.


Mittlerweile habe ich nach vielen Telefonaten und Gesprächen in der kommenden Woche nahezu alle Besprechungstermine mit dem Vorstand, dem Betriebsrat, den Gewerkschaften, wichtigen Politikern und der Arbeitsagentur, vereinbart.


Nicht nur als Vertreter unserer Bürgerinnen und Bürger der Stadt, auch aufgrund meiner persönlichen Betroffenheit, werde ich all diese Gespräche nutzen, um das bestmögliche zu erreichen.


Ich setze diese Nachricht vor allem deswegen, um allen Betroffenen Mut auszusprechen.


Ich will Ihnen versichern, dass der Wirtschafts- und Lebensstandort Sonthofen Zukunft hat, davon bin ich überzeugt. Bereits jetzt bekomme ich viele Signale aus der Bevölkerung und der Unternehmerschaft, die Unterstützung in dieser Situation geben wollen. All das wird derzeit ebenfalls gesammelt und entsprechend bei Bedarf angewendet. Für diesen solidarischen Beitrag möchte ich mich schon jetzt bei allen in der Stadt Sonthofen herzlich bedanken und ich wünsche den direkt betroffenen Familien Kraft und Zuversicht in der anstehenden Zeit!

Liebe Grüße


Christian Wilhelm
1. Bürgermeister