zur Tourismus-Seite
Stadt Sonthofen Stadt Sonthofen
kopfbild_sommer_6.jpg
kopfbild_sommer_2.jpg
kopfbild_sommer_8.jpg
kopfbild_sommer_3.jpg
kopfbild_sommer_7.jpg
kopfbild_sommer_1.jpg
kopfbild_sommer_11.jpg

Aktuelles aus Sonthofen

Baubeginn für das Technologie Transfer Zentrum

28.07.2020 Das Technologie Transfer Zentrum für Produktion und Informatik, welches in Zusammenarbeit zwischen der Hochschule Kempten und der Stadt Sonthofen entstanden ist, wird jetzt sichtbar. Mittlerweile ist der Baubeginn durch den Bauherrn Oliver Becker in der Mittagstraße vollzogen. Becker baut für sein Unternehmen „Die Gärtner B&L GmbH & Co. KG“ ein neues Firmengebäude und bringt dort auch das neue TTZ unter.

Das neue TTZ für Produktion und Informatik richtet sich insbesondere an die Unternehmen vor Ort und bedient Themen wie Werkzeugmaschinen, Usability, Validierung und Verifikation digitaler Prototypen sowie die Untersuchung von Methoden aus dem Bereich Visual Computing, Virtual und Augmented Reality.

Mit dem Technologietransferzentrum für „Produktion und Informatik“ (Kurz: ProInf) soll in Sonthofen eine Einrichtung der Hochschule Kempten geschaffen und installiert werden, die den modernen Technologien, den Anforderungen an die zukünftige Digitalisierung und den notwendigen Innovationen insbesondere auf dem Gebiet der Informatik vor allem im Bereich des Maschinenbaus und der produktions‐ bzw. fertigungstechnischen Industrie nachhaltig Rechnung trägt.

Die geforderte Verflechtung der beiden Fachgebiete in der zunehmend automatisierten Produktion mit immer stärker dezentralisierter Organisation bedingt einen interdisziplinären Ansatz, der hervorragend in einem Technologiezentrum umgesetzt werden kann. Mit dem Technologiezentrum „Produktion und Informatik“ erfolgt eine Intensivierung der Forschungs‐ und Entwicklungsaktivitäten auf den Technologiefeldern von Industrie 4.0 sowie der Digitalisierung und der Informatisierung.

Dabei soll vor allem auch der Technologie‐ und Wissenstransfer zwischen der Hochschule Kempten und der Wirtschaft nachhaltig intensiviert werden.

 

Neben einigen großen Unternehmen (global players), die nicht nur überregional, sondern auch international bzw. weltweit z.T. führend tätig sind, ergibt sich ein besonderer Bedarf für dieses Technologietransferzentrum „Produktion und Informatik“, insbesondere auch für kleine und mittelständische Unternehmen, wie diese in der Region Allgäu typisch sind.

 

Sogar in der Regierungserklärung vom Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder am 10. Oktober 2019 vor dem Bayerischen Landtag ist Sonthofen explizit erwähnt worden. Hier stellte Söder seine neue Hightech Agenda vor. In dieser Technologieoffensive werden bis zum Jahr 2023 insgesamt zwei Milliarden Euro für die Bereiche Künstliche Intelligenz, Hochschul- und Mittelstandsförderung zur Verfügung gestellt.

 

Der Freistaat Bayern fördert das TTZ für Produktion und Informatik für die Aufbau- und Anschubphase im Zeitraum von 2019-2023 mit insgesamt 5 Mio. Euro.

 

Das TTZ Sonthofen soll seine Arbeit vor Ort im 4. Quartal 2020 aufnehmen, bis dahin wird das Projekt aber schon zentral von der Hochschule in Kempten aus bearbeitet. Vorgesehen sind für den Standort 2 Professorenstellen und 6 wissenschaftliche Mitarbeiter, die gemeinsam mit den Studenten und den regionalen Firmen die genannten Schwerpunktthemen bearbeiten sollen.